Typo3 als Basis für professionelle Websites

Typo3 zählt seit vielen Jahren zweifelsfrei zu einem der besten kostenlosen Content Management Systemen. Es hatte anfangs den Ruf für Anwender zu kompliziert zu sein. Aus meiner persönlichen Sicht war dies eine beliebte Aussage von Entwicklern, die die Komplexität der Entwicklung selbst scheuten um die Kunden hierdurch lieber zu einem einfacheren System zu bewegen.
Typo3 lässt sich allerdings derart genau auf Redakteure zuschneiden, dass der oben genannte Punkt entfällt.
Mittlerweile ist die Anzahl von Typo3 Entwicklern stark angestiegen, so dass eine Personenabhängigkeit weitgehend entfällt.
Ob ein Entwickler die internen Codes intern sehr stark modular strukturiert oder den Code der Typo3 eigenen Scriptsprache komplett in einer einzigen Datei unterbringt, spielt eher eine untergeordnete Rolle. Man kann durch übertriebene Modularisierung den Überblick durchaus auch erschweren.

Die wesentlichen Vorteile von Typo3 sind:

  • Flexibilität
  • Erweiterbarkeit
  • Keine Lizenzkosten
  • Grosse Entwicklergemeinde
  • Extrem detailliertes Berechtigungskonzept
  • Mehrsprachigkeit
  • Multi-Domain fähig
  • Tausende Extensions verfügbar
  • Stabilität